home blog

Unsere Rezepte für Fleischsoße und Fleischbällchen

Wir nehmen die Einladung zu unseren virtuellen Veranstaltungen - Rundgänge und Verkostungen – zum Anlass, um die Rezepte für zwei Gerichte mit Ihnen zu teilen, die wir gerne mit unseren Rotweinen servieren, und die (mit etwas Zeit und Geduld) auch zuhause zubereitet werden können.

An dieser Stelle möchte Sie an das Rezept von Alessia für die Kekse erinnern, die so gut zum Vin Santo passen:​

Fleischsoße (kann als Nudelsoße oder auf einer Scheibe Brot serviert werden)

Zutaten:

  • 3 kg Rinderhack (Sie können auch gemischtes Hackfleisch mit 30 % Schweinhack verwenden)
  • 2 Möhren
  • 2 Stiele Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Flasche Rotwein
  • 1 Dose passierte Tomaten (690 g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Braten Sie in einem großen Topf das fein gewürfelte Gemüse (Möhre, Staudensellerie, Zwiebel) in reichlich Öl an, bis es weich gedünstet ist. Geben Sie das ganze Hackfleisch hinzu und verteilen Sie es mit dem Kochlöffel, sodass es gleichförmig brät, bis es praktisch rundum geröstet ist, und würzen Sie es mit Salz und Pfeffer.

Nun geben Sie eine ganze Flasche Rotwein hinzu und lassen Sie die Fleischsoße auf großer Flamme kochen, bis die Flüssigkeit vollständig verdampft ist. Geben Sie schließlich die passierten Tomaten hinzu und salzen Sie.

Die Garzeit der Soße beträgt mindestens 3 Stunden, bei Bedarf gießen Sie sie mit etwas Wasser auf. Am Ende der Garzeit sollte die Soße gut eingekocht sein: nicht zu flüssig, sondern mit fester Konsistenz.

Sie können die Fleischsoße in Gefrierdosen einfrieren.

Fleischbällchen

Zutaten:

  • 2 kg Rinderhack (Sie können auch gemischtes Hackfleisch mit 30 % Schweinhack verwenden)
  • 2 Eier
  • 100 g geriebener Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paniermehl

Vermischen Sie die Zutaten in einer großen Schüssel und würzen die Fleischmischung mit Salz und Pfeffer.

Geben Sie so viel Paniermehl hinzu, dass die Konsistenz der Fleischmischung, die weder zu trocken noch zu feucht sein darf, das Formen von Bällchen erlaubt.

Formen Sie mit einer ca. einem Esslöffel entsprechenden Menge kleine Fleischbällchen, rollen Sie diese durch das Paniermehl und legen Sie sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Die Backzeit für die Fleischbällchen beträgt je nach Backrohr 15 bis 20 Minuten bei 180 °C, auf jeden Fall bis sie eine schöne goldbraune Kruste haben. 

Die Fleischbällchen können roh eingefroren werden (legen Sie sie dafür in eine flache Schale, die in einer Plastikgefriertüte in den Gefrierschrank kommt). Später können Sie die noch gefrorenen Fleischbällchen im Rohr backen.